Startseite

Ein Verein entsteht

In den 50ziger Jahren, nach einer Spielersitzung auf dem Fußballplatz saßen an 3 Tischen einmal die Skatspieler, die Doppelkopfspieler und die Passiven, welche über alles Mögliche diskutierten. Plötzlich, wie aus heiterem Himmel, kam die Idee, den Kegelsport im Verein einzuführen. In kurzer Zeit wurden die ersten Aktivitäten eingeleitet, um diese Idee in die Tat um zu setzen. Um alle notwendigen Maßnahmen ein zu leiten, wurde EDMUND KOWALLA beauftragt. Er nahm umgehenst den Kontakt zur Werkleitung der Zentralwerkstatt Welzow auf. Die ersten Vorschläge ließen nicht lange auf sich warten. Am 15.06.1953 begann man mit Baubeschreibungen, Kostenvoranschlägen für den Aufbau einer Kegelhalle und reichte diese zur Genehmigung nach Spremberg ein. Es gab zwar einige finanzielle Engpässe und auch das notwendige Material stand nicht in vollem Umfang zur Verfügung. Doch mit dem Einsatz aller möglichen Mittel konnte die Sektion Kegeln der BSG „AKTIVIST WELZOW“ nach 21 Monaten am 02.06.1955 mit 16 Mitgliedern gegründet werden. Am 05.06.1955 wurde die Kegelbahn mit einem Vergleichskampf zwischen den Kreisen: Cottbus; Forst; Weißwasser und Spremberg eingeweiht. Die Mitgliederzahlen stiegen innerhalb eines Monats von 16 auf 63 (35 Herren, 19 Frauen und 9 Kinder ) an.

Bereits im Gründungsjahr nahm die Sektion Kegeln der BSG „AKTIVIST WELZOW“ mit 3 Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft an dem Wettkampfbetrieb teil. Viele sportliche Erfolge stellten sich ein.‏ Nach der Wende gab es einen schweren Neuanfang, da finanzielle Mittel durch ortsansässige Betriebe nicht mehr zur Verfügung standen. Es begann eine neue Herausforderung für die Leitung, die Suche nach Sponsoren und Fördermittel. Durch den aufopferungsvollen Einsatz von Karl-Heinz Ballaschk, Karl-Heinz Fisser und Andreas Jambor dauerte es nicht lange, bis das nötige Kleingeld bereit lag.

1994 wurde der Entschluss gefasst, die Kegelhalle zu modernisieren, da sie nicht mehr den Erfordernissen entsprach. Mit freiwilligen Arbeitseinsätzen der Vereinsmitglieder und dem ständiger Kampf um Fördermittel, gelang es noch im gleichem Jahr, im Beisein der Präsidentin des LSB, die modernere Anlage ein zu weihen. 1999 wurde der Entschluss gefasst, sich von dem WSV Borussia 09 abzutrennen und sich als Kegelverein „KSV BORUSSIA 55 WELZOW“ neu zu gründen. Es wurde eine unendliche der gerichtlichen Entscheidung zum Eintrag eines Kegelsportvereines ins Vereisregister. Am 01.01.2000 wurde diese Registrierung nach vielen Schriftwechseln vollzogen. Weitere intensive Arbeit des Vorstandes führte zur Gewinnung von Sponsoren und Vertragssponsoren. Mit dieser finanziellen Unterstützung gelang es weitere Modernisierungen im gastronomischen und sozialen Bereich durch zu führen. Damit wurde die Beliebtheit dieser Sportstätte weiter erhöht.

KSV 1. Mannschaft Damen

KSV 2. Mannschaft Damen

KSV Mannschaft Herren